Glasperlenstrahlen

Was ist Glasperl Strahlen?

… auch als Kugelstrahlen oder Verfestigungsstrahlen bezeichnet.

Der Hauptbestandteil der gehärteten Strahlkörner ist hierbei Silizium (i.d.R. ca. 65%), daher auch der Name Glasperlen, und Natrium (i.d.R. ca. 15 %), welches sich Stabilität fördernd auswirkt. Durch das Glasperlen wird eine elastisch plastische Verformung erreicht, welche die gewünschte Druckeigenspannung hervorbringt, wodurch die Dauerfestigkeit des Werkstücks erhöht wird.

Weiter sprechen für das Glasperlenstrahlen eine verbesserte Korrosionsbeständigkeit, geringere Schmutzanfälligkeit und die Vergrößerung der zu bearbeitenden Oberfläche. Wobei die Oberfläche weniger aufgeraut wird, als durch Sandstrahlen.

Nicht jeder der diese Leistung anbietet, kann diese auch sachgemäß Ausführen! Durch fehlerhafte Ausführung (falsche Bewegung, Abstand, Druck, etc.) kann sogar eine Schwächung des Werkstücks erreicht werden (Verringerung der Dauer- und Biegefestigkeit).

Verlassen Sie sich auf unsere Erfahrung und unsere Referenzen, z.B. im Strahlen von Teilen von Tunnelbohrmaschinengetrieben (z.B. Baß Antriebstechnik). Wir arbeiten hierbei mit einem Druck zwischen 2 – 5 bar Kabinengröße 12 x 4,5 x 4,5 meter

Auf Wunsch Behandeln wir Ihre Edelstahlteile mit einem Salzwasserfesten Klarlack